Häufige Fragen (FAQ)

1. Registrierung und Start der ticket2go-App

Welche Voraussetzungen sind für eine Teilnahme an ticket2go zu erfüllen?
Zur Nutzung von ticket2go ist eine einmalige Registrierung erforderlich.
Die Registrierung ist ab 18 Jahren möglich.

Die ticket2go-App steht für folgende Smartphones zur Verfügung.

  • iPhones mit Betriebssystemversion iOS 8 oder höher
  • Android-Smartphones ab Betriebssystemversion Android 4.0.1 und Displayauflösung HVGA 320×480 oder höher

Es ist ein Vertrag im deutschen Mobilfunknetz notwendig.
Die Funktionsfähigkeit mit Dual-SIM-Endgeräten kann nicht gewährleistet werden.

Warum sind für die Fahrt die Ortungsdienste freizuschalten?
Die Freischaltung dient der periodischen Standortbestimmung während der Fahrt sowie zur Preisberechnung nach Fahrtabmeldung.

Warum erscheint eine Pop-Up-Nachricht (nur iOS 8), dass ticket2go den Standort im Hintergrund verwendet?
Bei Nutzung der ticket2go-App unter iOS 8 kann folgende Pop-Up-Nachricht erscheinen: „‚ticket2go‘ hat Ihren Standort im Hintergrund verwendet. Möchten Sie dies weiterhin erlauben?“
Der Standort wird durch die ticket2go-App allerdings nur während einer Fahrt genutzt. Dies ist an den beiden Hinweisen „Mit dem Beginn der Fahrt beginnt die periodische Standortbestimmung“ (Anmeldung zur Fahrt) beziehungsweise „Die periodische Standortbestimmung durch ticket2go wurde beendet“ (Abmeldung zur Fahrt) zu erkennen.
Apple möchte mit dem Hinweis seine Nutzer lediglich darauf hinweisen, dass die ticket2go-App den Standort benutzen darf und dies in den Einstellungen geändert werden kann.

2. Vor der Fahrt

Wie wird die ticket2go-App genutzt?

  • Download der ticket2go-App aus den jeweiligen App-Stores.
  • Registrierung für die Nutzung von ticket2go
  • Anmeldung in der App mittels E-Mail-Adresse und dem bei der Registrierung hinterlegten Passwort
  • Aktivierung der Ortungsdienste des Smartphones in den Einstellungen

Was muss vor der Fahrt beachtet werden?
Unmittelbar vor Fahrtbeginn die ticket2go-App starten und per Positionsbestimmung und Bestätigung der Haltestelle anmelden. Das Mobiltelefon überträgt Anmeldeort und -zeit an das ticket2go-System und zeigt eine Bestätigung der erfolgreichen Anmeldung an.
Der Nutzer kann nach der Anmeldung zur Fahrt eine Abmeldeerinnerung aktivieren. Hierbei kann zwischen der Einstellung einer Stunden-/Minutenangabe (Timer), einer Uhrzeit oder einer ortsbasierten Abmeldeerinnerung gewählt werden. Selbstverständlich kann diese Funktion auch deaktiviert werden.

Wo kann ticket2go genutzt werden?
ticket2go ist in allen Verbundgrenzen überschreitenden Regionalzügen der Deutschen Bahn und der Privatbahnen in Baden-Württemberg verfügbar. Darüber hinaus ist ticket2go bereits in vielen Verkehrsverbünden in Baden-Württemberg nutzbar.

Wo wird die für die Fahrt genutzte Wagenklasse angegeben?
Standardmäßig ist die 2. Klasse ausgewählt. Wenn für eine Fahrt einmal nicht die favorisierte Wagenklasse genutzt werden soll, kann dies vor jeder Anmeldung individuell in der ticket2go-App geändert werden.
Die standardmäßig ausgewählte Wagenklasse ist unter „Einstellungen“ in der Rubrik „Reiseprofil“ jederzeit änderbar.

Welche Tarife sind verfügbar?
Die Fahrten mit ticket2go werden nach den Tarifen der teilnehmenden Eisenbahnverkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde/-unternehmen berechnet. Grundsätzlich werden Kurzstrecken, Einzel- und Tagestickets oder – wo vorhanden – elektronische Tarife im Verbund berechnet. Weitere Informationen sind in den ticket2go-Bedingungen zu finden.

Wie funktioniert die Ticket-Zusammenfassung?
Mit ticket2go wird vor der Fahrt kein Fahrausweis von A nach B erworben, sondern es wird sich zu der Fahrt an der Starthaltestelle an- und nach dem Erreichen der Zielhaltestelle an der Zielhaltestelle wieder abgemeldet. Wenn es günstiger ist, werden je nach Regelung des jeweiligen Verkehrsverbundes sämtliche Kurzstrecken und Einzeltickets zu einer Tageskarte zusammengefasst. Im VRN gilt ein Tages- und Monatslimit.

Kann ticket2go geschäftlich genutzt werden?
Ja, ticket2go kann auch geschäftlich genutzt werden.
Bei der erstmaligen Registrierung kann zwischen einem privaten und einem geschäftlichen Nutzerkonto gewählt werden. Besteht bereits ein Nutzerkonto kann ein zusätzliches Konto angelegt werden. Dieses kann mit dem bereits hinterlegten Smartphone oder einem anderen genutzt werden.
Ebenso ist eine abweichende Rechnungsadresse (z. B. zum Einreichen beim Arbeitgeber) und ein abweichendes Reiseprofil (Hinterlegung der favorisierten Wagenklasse und der BahnCard) möglich. Es wird jedoch eine zweite E-Mail-Adresse benötigt.

Ist mit der ticket2go-App eine Kindermitnahme möglich?
Kinder bis einschließlich fünf Jahren können mit der ticket2go-App kostenfrei mitgenommen werden.

Was ist, wenn die ticket2go-App nicht funktioniert?
Für eine nicht funktionierende App gibt es zwei mögliche Gründe:

Die ticket2go-App wurde neu auf das Smartphone geladen und dieses erfüllt die technischen Voraussetzungen nicht.

  • Es sind Updates für die ticket2go-App verfügbar und noch nicht installiert.

Funktioniert die App trotzdem nicht, bitte unter der Angabe der folgenden Daten an die ticket2go-Kundenbetreuung (Telefon 0621 10770655) wenden:

  • Zeitpunkt des Fehlers
  • Konkrete Fehlermeldung
  • Modell des Smartphones
  • Version des Betriebssystems
3. An- und Abmeldung

Wie funktioniert die An- und Abmeldung?
Die Ermittlung der Haltestelle durch „Positionsbestimmung“ wird direkt auf dem Smartphone durchgeführt. Insbesondere in Städten mit vielen Haltestellen werden oft mehrere Haltestellen in der näheren Umgebung gefunden und angezeigt. In diesem Fall ist die korrekte Haltestelle auszuwählen und zu bestätigen.Alternativ kann die gewünschte Haltestelle manuell aus einer vollständigen Liste ausgewählt werden, z. B. wenn die tatsächliche Haltestelle aus irgendeinem Grund nicht vom System automatisch angeboten wird.

Welche Möglichkeiten gibt es, sich an die Abmeldung erinnern zu lassen?
In Abhängigkeit zur Reisedauer kann zwischen der Einstellung einer Stunden-/Minutenangabe (Timer) , einer Uhrzeit oder einer ortsbasierten Abmeldeerinnerung gewählt werden.
Nach jeder Anmeldung zur Fahrt besteht die Möglichkeit, eine zeit- oder ortsbasierte Abmeldeerinnerung einzustellen. Außerdem besteht die Möglichkeit, ticket2go-Haltestellen als Favoriten für die ortsbasierte Abmeldeerinnerung zu hinterlegen.
Eine Änderung der bereits eingestellten Erinnerung kann über den Menüpunkt „Einstellungen“ -> „Erinnerungen“ vorgenommen werden.

Was ist, wenn vor der Fahrt keine Anmeldung erfolgte?
Wenn vor der Fahrt mit der ticket2go-App keine Anmeldung durchgeführt wurde, ist man nicht im Besitz einer gültigen Fahrtberechtigung.

Was ist, wenn aus technischen Gründen keine Anmeldung zu der Fahrt erfolgen konnte?
Wenn aus technischen Gründen keine Anmeldung zur Fahrt über die ticket2go-App möglich ist, ist ein Fahrschein über einen alternativen Vertriebsweg, z. B. am Ticketautomaten, zu erwerben. Bitte nachträglich die ticket2go-Kundenbetreuung (Telefon 0621 10770655) zwecks Fehlerüberprüfung informieren.

Was muss nach dem Fahrtende beachtet werden?
Bitte unverzüglich nach dem Fahrtende – spätestens nach 10 Minuten – eine Abmeldung an der Zielhaltestelle vornehmen.

Was passiert, wenn die Abmeldung vergessen wurde?
Wird nicht innerhalb von 10 Stunden nach der Anmeldung eine Abmeldung durchgeführt, erfolgt eine systemische Abmeldung. Diese wird per SMS mitgeteilt. Die systemische Abmeldung hat eine vorübergehende Sperrung des Accounts zur Folge. Wird innerhalb von 48 Stunden nach der systemischen Abmeldung die Haltestelle und Uhrzeit in der ticket2go-App nachgetragen, wird die Sperrung kostenfrei aufgehoben.

Welche Datenverbindungskosten entstehen bei der An- und Abmeldung zur Fahrt?
Bei der An- und Abmeldung wird über das Mobilfunknetz eine Datenverbindung zum ticket2go-System hergestellt. Die Kosten für diese Datenübertragung sind abhängig von Ihrem Mobilfunkvertrag. Für die Nutzung von ticket2go empfehlen wir eine Daten-Flatrate.

4. Während der Fahrt

Was muss bei der Kontrolle beachtet werden?
Bei der Fahrausweiskontrolle ist nach dem Öffnen der ticket2go-App der Button „Kontrolle“ auszuwählen. Mit Hilfe des Barcodelesers am Kontrollgerät wird der Fahrausweis auf Gültigkeit geprüft. Darüber hinaus kann der Kontrolleur nach der ggf. angegebenen BahnCard fragen.

Was ist beim Umstieg zu beachten?
Bei direkten Umstiegen innerhalb des Geltungsbereiches ist keine erneute Ab- und Anmeldung erforderlich. Zum Fahrtbeginn ist sich wie gewohnt anzumelden. Eine Abmeldung erfolgt erst, wenn die Fahrt beendet wird.
Unter einem direkten Umstieg wird die Nutzung der nächstmöglichen Verbindung verstanden.
Bitte beachten, dass für eine Rückfahrt eine erneute Anmeldung erfolgen muss, auch wenn diese direkt im Anschluss stattfindet. Eine Rundfahrt ist nicht erlaubt.

Kann eine Fahrt ohne Ab- und erneuter Anmeldung unterbrochen werden?
Wenn die Unterbrechung der Fahrt nicht nur dem Umstieg dient, bitte von der Fahrt ab- und zum Zeitpunkt der Weiterfahrt erneut anmelden. Sofern tariflich möglich, werden die beiden Einzelstrecken entsprechend zu einem günstigeren Ticket zusammengefasst.

Was ist zu tun, wenn die gewählte Verbindung Verspätung hat?
Wenn eine Anmeldung zur Fahrt an der Starthaltestelle bereits erfolgt ist und aufgrund einer Verspätung die Fahrt nicht innerhalb der nächsten 10 Minuten angetreten werden kann, so ist unmittelbar an der aktuellen Haltestelle eine Abmeldung vorzunehmen. Es entstehen dadurch keine Kosten.
Wenn bereits ein Teilstück der gewählten Verbindung gefahren wurde und dann aufgrund einer Verspätung der Anschluss oder das Reiseziel nicht mehr erreicht werden kann, bitte an der Haltestelle von der Fahrt abmelden und die ticket2go-Kundenbetreuung (Telefon 0621 10770655) kontaktieren.

Was passiert, wenn das Smartphone während der Fahrt nicht funktionsfähig ist?
Wenn sich das Smartphone während der Fahrt aus einem vom Kunden zu vertretenden Grund nicht in einem funktions- und sendebereiten Zustand befindet (z. B. Flugzeugmodus, leerer Akku, Mobiltelefon defekt), werden die Bedingungen zur Nutzung von ticket2go nicht erfüllt und ggf. wird die Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgelts erforderlich.

Was hat das mit den Erinnerungs-SMS auf sich?
Zur Erinnerung an die An- und Abmeldung und die damit verbundene eigene Sicherheit erhalten Kunden, die über einen längeren Zeitraum im ticket2go-System angemeldet sind, in regelmäßigen Abständen eine Erinnerungs-SMS. Sofern kein Grund zur Abmeldung besteht, kann diese Erinnerung ignoriert werden.

5. Nach der Fahrt

Wann wird die Mobilitätsrechnung ausgestellt?
Die Betreibergesellschaft ticket2go GmbH erstellt im Namen der genutzten Verkehrsunternehmen monatlich oder bei Erreichen eines Schwellenwertes in Höhe von 50,00 Euro eine ticket2go-Mobilitätsrechnung. Bei erstmaliger Nutzung von ticket2go gilt ein reduzierter Schwellenwert in Höhe von 5,00 Euro. Im VRN werden Fahrten unabhängig von den Schwellenwerten nach Ablauf eines Kalendermonats abgerechnet. Wir informieren unsere Kunden per E-Mail, sobald die Rechnung unter „Abrechnungen“ bereitsteht.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?
Die Bezahlung der ticket2go-Mobilitätsrechnung erfolgt per SEPA-Lastschrift. Die SEPA-Lastschrift erfordert ein für EURO-Zahlungen befähigtes Konto.
Detaillierte Informationen zu SEPA sind unter www.sepadeutschland.de zu finden.

Wie können Fahrgastrechte geltend gemacht werden?
Wenn im Rahmen der Fahrgastrechte Ansprüche auf Fahrpreiserstattung, Weiterbeförderung usw. bestehen, bilden die Beförderungsbedingungen der entsprechenden Verkehrsunternehmen die Basis. Weitere Informationen sind unter www.fahrgastrechte.info zu finden.

6. Persönliche Daten

Wie wird mit personenbezogenen Daten umgegangen?
Der Schutz persönlicher Kundendaten ist uns wichtig und entspricht den datenschutzrechtlichen Vorgaben nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und sofern relevant dem Telemediengesetzes (TMG) sowie sonstiger relevanter Gesetze. Weitere Informationen sind unter „Datenschutz“ zu finden.

Wozu werden die persönlichen Daten genutzt?
Die Stamm- und Standortdaten werden für die Abrechnung der getätigten Fahrten erhoben, verarbeitet und genutzt.
Sofern bei einem der teilnehmenden Verkehrsunternehmen/-verbünde ein Antrag (z. B. auf Erstattung, Reduktion des erhöhten Beförderungsentgelt oder Fahrgastrechte) gestellt wird, werden auf Anfrage Informationen zum Nachweis eines gültigen ticket2go-Fahrausweises ausgetauscht. ticket2go bestätigt daraufhin diese Angaben oder ergänzt diese. Weitere Informationen sind unter „Datenschutz“ zu finden.

Wie lange werden die Daten gespeichert?
Die persönlichen Daten werden bis maximal 12 Monate nach Vertragsende gespeichert. Die Reisedaten werden zu Abrechnungszwecken bis 12 Monate und die Standortdaten bis 55 Tage nach Rechnungsstellung gespeichert.

Wie wird die BahnCard mit ticket2go genutzt?
Die aktuellen BahnCard-Daten können bei der Anmeldung hinterlegt werden. Der BahnCard-Rabatt wird automatisch ab dem Zeitpunkt der Hinterlegung für die kommenden Fahrten in Abhängigkeit des Tarifs bei der Fahrpreisberechnung berücksichtigt. Bitte auf die Aktualität der hinterlegten BahnCard-Daten achten. Bei nachträglicher Berechnung des BahnCard-Rabattes wird ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 15,00 Euro in Rechnung gestellt.

Können bei ticket2go bahn.bonus-Punkte gesammelt werden?
Nein, dies ist leider nicht möglich.

Was ist im Falle eines vergessenen Passworts zu tun?
Wenn das Passwort für die ticket2go-App nicht mehr vorliegt, betätigen Sie „Passwort vergessen“ und geben die im System hinterlegte E-Mail-Adresse an. Geben Sie den an Ihre E-Mail-Adresse versendeten Aktivierungscode in der App ein und vergeben Sie ein neues Passwort.

Was ist bei der Verwendung eines neuen Smartphones zu tun?
Wenn ticket2go zukünftig mit einem anderen Smartphone genutzt werden soll, ist zunächst zu überprüfen, ob das neue Smartphone den technischen Voraussetzungen entspricht. Ist dies der Fall, kann die ticket2go-App in den App-Stores heruntergeladen und mit der E-Mail-Adresse und PIN genutzt werden.

Was ist zu beachten, wenn das Smartphone verloren gegangen ist?
Wenn das Smartphone verloren gegangen ist, sollte umgehend die ticket2go-Kundenbetreuung (Telefon 0621 10770655) kontaktiert werden und das ticket2go-Konto inklusive der ticket2go-App sperren zu lassen. So kann Missbrauch durch Dritte verhindert werden.

Wo kann der Zusendung des Newsletters zugestimmt/widersprochen werden?
Der Zusendung des Newsletters kann jederzeit im Menüpunkt „Kontakteinwilligung“ zugestimmt bzw. widersprochen werden.

7. Was ist sonst noch interessant?

Wird die Verfügbarkeit von ticket2go ausgeweitet?
Ja, wir erweitern den ticket2go-Geltungsbereich, insbesondere im Nahverkehr, stetig. Über die Nutzung von ticket2go in neu integrierten Verkehrsverbünden informieren wir natürlich zeitnah hier und zusätzlich per E-Mail.
Wenn der Verbund vor der eigenen Haustür noch nicht im ticket2go Gebiet verfügbar ist, bitte an den örtlichen Verbundansprechpartner wenden.